Isotonische Kochsalzlösung 0
Isotonische Kochsalzlösung 0,9% Infusionslösung
22,84 inkl. MwSt. Produkt ansehen*

Isotonische Kochsalzlösung 0,9% Infusionslösung

22,84 inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten Euro
Lieferzeit: Lieferung in 1-2 Werktagen

Zur Anwendung bei hypochlorämischer Alkalose, Chloridverluste und Dehydratation

Was ist Isotonische Kochsalzlösung 0,9% und wofür wird sie angewendet? Stoff- oder Indikationsgruppe Elektrolytlösung Na+: 0,154 mmol / ml bzw. 154 mmol / l Cl-: 0,154 mmol / ml bzw. 154 mmol / l Anwendungsgebiete Flüssigkeits- und Elektrolytsubstitution bei hypochlorämischer Alkalose Chloridverluste kurzfristiger intravasaler Volumenersatz hypotone Dehydratation isotone Dehydratation Was ist vor der Anwendung von Isotonischer Kochsalzlösung 0,9% zu beachten? Gegenanzeigen Absolute Kontraindikation: Überwässerungszustände (Hyperhydratationszustände) Relative Kontraindikationen: verminderter Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie) erhöhter Natriumgehalt des Blutes (Hypernatriämie) erhöhter Chloridgehalt des Blutes (Hyperchlorämie) Erkrankungen, die eine restriktive Natriumzufuhr gebieten (z.B. Herzinsuffizienz, generalisierte Ödeme, Lungenödem, Bluthochdruck, Eklampsie, schwere Niereninsuffizienz) Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise Es sind Kontrollen des Elektrolyt- und Flüssigkeitsstatus erforderlich. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln Bisher sind keine bekannt. Schwangerschaft und Stillzeit Gegen eine Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit bestehen keine Bedenken. Wie ist Isotonische Kochsalzlösung 0,9% anzuwenden? Dosierungsanleitung Die Dosier ung richtet sich in der Regel nach dem Flüssigkeits- und Elektrolytbedarf (40 ml / kg KG / Tag bzw. 2 mmol Natrium / kg KG / Tag). Es gelten folgende Richtwerte: Maximale Infusionsgeschwindigkeit: Richtet sich nach der klinischen Situation. Maximale Tagesdosis: Die maximale Tagesdosis wird vom Flüssigkeits- und Elektrolytbedarf bestimmt. Für Erwachsene gilt ein Wert von 3-6 mmol Natrium / kg KG, für Kinder von 3-5 mmol Natrium / kg KG.Bei hypertoner Dehydratation ist eine zu schnelle Infusionsgeschwindigkeit unbedingt zu vermeiden (Cave: Anstieg der Plasma-Osmolarität und der Plasma-Natriumkonzentration). Art der Anwendung Zur intravenösen Infusion. Überdosierung Die Symptome einer Überdosierung sind: Überwässerung erhöhter Natrium- und Chloridgehalt des Blutes (Hypernatriämie, Hyperchlorämie) Hyperosmolarität Induktion einer azidotischen Stoffwechsellage Therapie: Unterbrechung der Zufuhr der Lösung, beschleunigte Elimination über die Nieren und eine verringerte Zufuhr der entsprechenden Elektrolyte. Bei Fragen zur Anwendung des Arzneimittels ist der Arzt oder Apotheker zu befragen. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Erhöhter Natrium- und Chloridgehalt des Blutes (Hypernatriämie, Hyperchlorämie). Meldung von Nebenwirkungen Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Wie ist Isotonische Kochsalzlösung 0,9% aufzubewahren? Nach Ablauf des auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr verwenden! Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Nach Anbruch des Behältnisses sofort verwenden! Nur klare Lösungen in unversehrten Behältnissen verwenden! Weitere Informationen Zusammensetzung 1000 ml Infusionslösung enthalten: Wirkstoff: Natriumchlorid 9,000 g Sonstige Bestandteile: Wasser für Injektionszwecke Theor. Osmolarität: 308 mOsm/l pH-Wert:4,5 – 7,0

Marke: SERAG WIESSNER

EAN: 4044973200162

9.14 Euro / 1 l